traunsee halbmarathon
AM SAMSTAG, 20.06.2020 | START 19:08 UHR

  • in 359 Tage,16 Stunden,11 Minuten,33 Sekunden

Traunsee Halbmarathon – ein voller Erfolg

Das Laufspektakel für die ganze Familie war ein voller Erfolg. 1.341 Läufer starteten pünktlich um 19.30 in Ebensee und liefen für exakt 21,0975 Kilometer entlang des malerischen Traunsees bis nach Gmunden. Andreas Englbrecht setzte sich nach 1 Stunde, 10 Minuten und 40 Sekunden in einem Foto-Finish gegen den Favoriten Endris Seid durch. Ein musikalisches Feuerwerk zum Abschluss über dem Traunsee, machte den ersten Traunsee Halbmarathon zu einem unvergesslichen Fest.

Foto-Finish bei Premiere des Halbmarathons
Neben dem sportlichen Kräftemessen mit der Zeit und zahlreichen Läufern, bot der Traunsee Halbmarathon eine ganz besondere „Zeitmessung“. Nur die schnellsten 152 Läufer waren vor dem Sonnenuntergang um 21.08 Uhr, der hinter einer Wolkendecke zumindest zu erahnen war, im Ziel in Gmunden und verdienten sich damit die Auszeichnung „Sun-Finisher“. Das Rennen um den Premierensieg beim Traunsee Halbmarathon hätte spannender nicht verlaufen können. Erst am letzten Kilometer überholte Andreas Englbrecht den favorisierten Endris Seid und kürte sich mit einer Zeit von 01:10:40,7 zum Premierensieger. „Es war ein unglaubliches Gefühl vor dieser Kulisse im Zielsprint zu gewinnen,“ freute sich Englbrecht über den Erfolg. Der in Äthiopien geborene Österreicher Seid musste sich um gerade mal 1,5 Sekunden geschlagen geben. Den Titel „schnellste Dame am Traunsee“ eroberte sich Cornelia Moser. Mit einer sensationellen Zeit von 01:16:44,2 überquerte sie als siebenter Läufer die Ziellinie.

Bürgermeister Stefan Krapf erfüllte sich einen Traum
Doch auch für die Läufer die nach dem Sonnenuntergang ins Ziel kamen, bot der Traunsee Halbmarathon in den Abendstunden ein ganz besonderes Ambiente. Auch Gmundens Bürgermeister Mag. Stefan Krapf ließ es nicht nehmen beim Traunsee Halbmarathon an den Start zu gehen und beendete seinen ersten Halbmarathon überhaupt mit einer sehenswerten Zeit von 1:51:44,2 „Es war ein absoluter Traum für mich in meiner Heimatstadt durch das Ziel zu laufen. Großes Kompliment an das Organistationsteam, es war ein mehr als gelungenes Fest am Traunsee und ich freue mich bereits auf nächstes Jahr,“ zeigte sich Bürgermeister Krapf bereits euphorisch. In Summe erreichten 929 Einzelläufer und 270 Staffelläufer schließlich bis 22.30 Uhr – einige von Ihnen wurden mit einem atemberaubenden Musikfeuerwerk über dem Traunsee empfangen – das Ziel. Bei coolen Beats wurde die „kürzeste“ Samstagnacht kurzerhand zum Tag gemacht und die zahlreichen Läufer und Fans feierten die großartigen Erfolge.

ZURÜCK