premium partner

18.06.2022

Neuer Streckenrekord und Teilnehmerrekord

Bei strahlendem Sonnenschein ging am Samstagabend die 4. Ausgabe des Traunsee Halbmarathon über die Bühne. Mit 1467 LäuferInnen freute sich der „Lauf in den Sonnenuntergang“ über einen neuen Teilnehmerrekord. Olympia-Teilnehmer Lemawork Ketema sorgte beim Hervis Halbmarathon zudem für einen neuen fulminanten Streckenrekord. Beim neu geschaffenen OÖNachrichten Junior-Run sammelte der Traunsee Halbmarathon, gemeinsam mit Raiffeisen Salzkammergut, WolfHaus und Auto Esthofer, Spenden für das SOS-Kinderdorf Altmünster und kam auf eine beachtliche Spendesnumme von 2720 €.

Um 19:08 Uhr und somit exakt zwei Stunden vor Sonnenuntergang starteten am „längsten“ Samstag des Jahres so viele Teilnehmer wie noch nie beim Traunsee Halbmarathon und „kämpften gegen den Sonnenuntergang an“. Die Königsdisziplin der Veranstaltung im Herzen des Salzkammerguts ist der Hervis Halbmarathon (21,0975 km) mit Start in Ebensee.

Während die meisten Teilnehmer eine Zeit von unter zwei Stunden anpeilten, um vor Sonnenuntergang das Ziel zu erreichen und somit als „Sun-Finisher“ in die Statistik einzugehen, startete Lemawork Ketema, Olympia-Teilnehmer von Tokio 2020, gemeinsam mit zwei Pacemakern die Mission 63 Minuten. Am Ende benötigte der zweifache österreichische Staatsmeister im Halbmarathon 1:06:30 und verpasste zwar sein hochgestecktes Ziel, pulverisierte den bisherigen Streckenrekord aber um mehr als vier Minuten. Durch seinen Sieg und die erreichte Zeit sammelte der Wings for Life Word Run Sieger von 2014 weitere wichtige Punkte für eine mögliche EM-Qualifikation diesen Sommer in München. Die beiden Kenianer Philemon Ombogo Kiriago und Kipkenei Melly Joel folgten mit nur einer Sekunde Rückstand auf Ketema auf den Plätzen zwei und drei.

Bei den Damen gab es über die Halbmarathon-Distanz einen Deutschen Sieg. Hannah Sassnink setzte sich mit einer Zeit von 1:28:21 vor der Kanadierin Natalie Thompson (1:28:44) und der Österreicherin Ellen Tuchscherer (1:32:46) durch.

Spendensumme von 2720€ an das SOS-Kinderdorf Altmünster übergeben
Neben dem Halbmarathon wurden auch die Sieger des Bridgestone Genuss-Lauf (11,5 km) mit Start in Traunkirchen, des Omni Biotic Sun-Run (4 km) mit Start in Altmünster und erstmals in diesem Jahr des OÖNachrichten Junior-Run (4 km) ermittelt. Das besondere am Junior-Run, der ebenfalls in Altmünster startete, war, dass die gesammte Startgebühr von 15€ an das SOS Kinderdorf Altmünster gespendet wurde und für deren Dorferneuerungsprojekt verwendet wird. Neben dem Traunsee Halbmarathon haben sich auch Raiffeisen Salzkammergut und WolfHaus der Aktion angeschlossen und die eingenommene Spendesnumme verdoppelt. Auto Esthofer hatte beim Event einen Getränkestand und spendete ebenfalls die gesamten Einnahmen an das SOS-Kinderdorf Altmünster. Am Ende kam eine Spendensumme von 2720€ zusammen, die von Traunsee Halbmarathon Organisator Andreas Berger freudig an das SOS-Kinderdorf übergeben wurde.

Überlegene Sieger beim Genuss-Lauf und Sun-Run
Sportlich setzte sich beim Junior-Run, bei dem 12 bis 17-Jährige teilnahmeberechtigt waren, Florian Huemer bei den Burschen durch. Bei den Mädchen holte sich Magdalena Bolter den Sieg. Beim Omni-Biotic Sun-Run durfte der Pole Szymon Skowronski (14:50) bei den Männern über den Sieg jubeln. Bei den Damen war Katharina Auinger (16:26) die Schnellste. Den Bridgestone Genuss-Lauf mit Start in Traunkirchen entschied Florian Großauer (39:44) überlegen für sich. Am Ende hatte der 25-Jährige über drei Minuten Vorsprung auf den ersten Verfolger, Ronald Bruckner. Auch bei den Damen gab es eine überlegene Siegerin. Leyla Reshed gewann mit einer Siegerzeit von 43:20 mit über neun Minuten Vorsprung vor Jutta Zapletal.

Sonnwendfeuer und Grillstation rundeten Abend ab
Auch abseits des Sportlichen wurde beim Traunsee Halbmarathon viel geboten. So spielten drei Bands entlang der Strecke und machten für die Teilnehmer und Zuschauer jede Menge Stimmung. Im Ziel gab es bei Einbruch der Dunkelheit erstmals ein spektakuläres Sonnwendfeuer präsentiert von Raiffeisen Salzkammergut. Zudem gab es im Zielbereich Feuerschalen, wo es allen Teilnehmern und Fans möglich war, z.B. Knacker zu grillen.

Das gesamte Team des Traunsee Halbmarathon möchte sich herzlich bei allen LäuferInnen für die Teilnahme bedanken und hofft euch am Samstag, den 24. Juni 2023 erneut beim „Lauf in den Sonnenuntergang“ begrüßen zu dürfen. Ab sofort bis Montag, den 18. Juli bieten wir ein „Early Bird Special“ an. Die Startnummern können in diesem Zeitraum zum Spezialpreis erworben werden. Nähere Infos findet ihr auf unserer Homepage.
Außerdem gilt ein herzlicher Dank allen Partnern und freiwilligen Helfern für eure Treue und unermüdlichen Einsatz.

Zu guter Letzt möchten wir uns bei allen für die langen Wartezeiten bei den Toiletten in Ebensee entschuldigen. Wir werden dafür sorgen, dass im nächsten Jahr mehr Toiletten für Euch zur Verfügung stehen werden.

Hier findet ihr alle Ergebnislisten.

event partner